Ayurveda und die Wirkung von Spargel

Bist Du ein Liebhaber von Spargel?

Die Spargelsaison ist eröffnet, und die Saison für dieses Gemüse ist begrenzt.

Die beste Qualität wächst direkt vor unserer Haustüre, also gemäß dem Ayurveda perfekt-saisonal-regional.

Der Spargel (Asparagus officinalis) hat viele Namen, abgeleitet von der Bezeichnung “junger Trieb“. Die Ernte Zeit wird meist um den 24. Juni beendet.

Im Spargel stecken neben dem guten Geschmack und Genuss auch viele sekundäre Pflanzenstoffe. Die Saponine. Sie sind mitverantwortlich für den typischen Spargelgeschmack und zählen zu den wichtigsten bioaktiven Substanzen. Zahlreiche medizinische Eigenschaften möchte ich hier erwähnen z. B. stärkend, schleimtreibend und schleimlösend, entzündungshemmend, harntreibend und hormonstimulierend. Der Spargel ist daher auch eine uralte Heilpflanze und gilt als Lebensmittel der Wahl bei Magen-Darm/Beschwerden, Gallen/Leberleiden, Diabetes und Problemen mit der Blase..

 

 

Wusstest Du aber auch, dass Spargel „die“ Empfehlung ist, und unbedingt auf Deinen Teller muss, wenn Du Deine Liebesbeziehung erhöhen möchtest?

Da kommt die Spargel-Saison im Wonne Monat Mai gerade recht!

Schon allein die Form des Spargels könnte bei so manchen Phantasien erwecken. Lange Zeit wurde vermutet, man habe dem Spargel aphrodisierende Eigenschaften und Wirkung allein aufgrund seiner phallusähnlichen Optik angedichtet. Doch die ayurvedische Medizin ist der Meinung, Spargel könne neben einer allgemeinen Steigerung der Vitalität besonders in Liebesdingen aufmunternd wirken.

 

 Asparagus racemosus

Das in Indien heimische Spargelgewächs Shatavari (Asparagus racemosus) wird auch als „Heiler von hundert Krankheiten“ bezeichnet und kommt in der ayurvedischen Medizin zum Einsatz. Diese Spargelart wächst in ganz Indien, selbst in höher gelegenen Regionen. Dieser wilde Spargel hat ganz feine Wurzeln und sie gelten als Heil- und Stärkungsmittel im Ayurveda. Shatavari ist im Ayurveda eine der bedeutsamsten Pflanzen für die Frau. Sie wird als Unterstützung der Fruchtbarkeit, Steigerung der Libido, zur Unterstützung in der Schwangerschaft und bei Beschwerden in der Menopause eingesetzt. Bekannt ist die blutreinigende Wirkung und die Stärkung des Shukra-Dhatu, dem Fortpflanzungsgewebe. Ebenso wirkt sich Shatavari beim Mann positiv auf die Sexualität aus. Sie kann bei Impotenz, sexueller Schwäche und Entzündungen im Genitalbereich wirkungsvoll eingesetzt werden.

Das in Indien heimische Spargelgewächs Shatavari (Asparagus racemosus) wird auch als „Heiler von hundert Krankheiten“ bezeichnet und kommt in der ayurvedischen Medizin zum Einsatz. Diese Spargelart wächst in ganz Indien, selbst in höher gelegenen Regionen. Dieser wilde Spargel hat ganz feine Wurzeln und sie gelten als Heil- und Stärkungsmittel im Ayurveda. Shatavari ist im Ayurveda eine der bedeutsamsten Pflanzen für die Frau. Sie wird als Unterstützung der Fruchtbarkeit, Steigerung der Libido, zur Unterstützung in der Schwangerschaft und bei Beschwerden in der Menopause eingesetzt. Bekannt ist die blutreinigende Wirkung und die Stärkung des Shukra-Dhatu, dem Fortpflanzungsgewebe. Ebenso wirkt sich Shatavari beim Mann positiv auf die Sexualität aus. Sie kann bei Impotenz, sexueller Schwäche und Entzündungen im Genitalbereich wirkungsvoll eingesetzt werden.

Klassifikation der Eigenschaften und Wirkungen von Shatavari

Verwendete Pflanzenteile: Wurzeln und Blätter

Rasa (Geschmack): süß und bitter

Guna (Eigenschaft): schwer und ölig

Vipaka (Wirkung nach der Verdauung): süß

Virya (Potenz): kühlend

Dosha: Vata und Pitta werden verringert

Einfluss auf die Doshas und Ayurveda Konstitution:

Für Vata und Pitta gut geeignet.

Risotto mit grünem Spargel

 

Mengenangabe für: 2 Personen

Du brauchst diese Zutaten:

  • 120 g Risottoreis
  • 3 EL Ghee
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 Gramm grüner Spargel
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Parmesan
  • Salz und etwas Pfeffer oder Ingwer
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Muskatnuss /frisch gemahlen
  • Etwas Zitronensaft/ Limettensaft
  • frischen Kräuter / Petersilie

Vorbereitung:

Schneide die holzigen Enden mit einem Küchenmesser weg. Weiße und violette Spargelstangen kannst Du mit einem Spargelschäler von 1 -2 Zentimetern unterhalb des Köpfchens bis zum Schnittende schälen. Bei grünem Spargel reicht es aus, nur das untere Drittel von der Schale zu befreien.

Der Kochvorgang:

Den Spargel weder zu lange noch in zu viel Wasser kochen. Ich koche Ihn immer über dem Dampf.

  • Weißer und violetter Spargel: 12 bis 15 Min
  • Grüner Spargel 6 bis 8 Minuten gedünstet

 

Die Zubereitung:

Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, fein hacken, Ghee in einen Topf erwärmen und danach Zwiebel und Knoblauch goldig rösten, danach gib den Reis dazu, zusammen mit dem Reis alles kurz anschwitzen.

Nun Gemüsebrühe zugießen, Reis soll bedeckt sein, während dem Kochprozeß immer wieder nachgießen. Bei schwacher Hitze köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren.

Inzwischen wasche den grünen Spargel, entferne die unteren Enden, schälen, für ca. 5 Min über dem Wasser Dampf dünsten, Spargel in kleine Würfel schneiden. In etwas Ghee ca.3 min auf mittlerer Stufe anbraten, mit Salz und Kurkuma würzen, dann beiseitestellen.

Nach ca. 20-22 min Garzeit des Reises, Parmesan, Gewürze, Zitronensaft und Spargelstücke unterrühren, nochmals 5 min weiterköcheln, bis der Reis gar ist.

Vor dem Servieren abschmecken und mit Petersilie bestreut genießen.

Tipp: Probiere Dich aus!

 

Deine Irmgard

 

…wenn Du gerne das Rezept ausdrucken möchtest: